BART JANSEN

Bart Jansen ist Teil der dritten Generation einer Familie prominenter Musiker. Sein Vater, Jansen Jansen, ist Professor für Klarinette am Konservatorium Rotterdam und Mitglied des Philharmonischen Orchesters Rotterdam. Ab dem Alter von sieben Jahren erhielt Bart Musikunterricht von seinem Vater, arbeitete mit ihm zusammen und wurde während seines Studiums und seiner frühen Orchestererfahrung im Philharmonischen Orchester Rotterdam, wo er mit Valery Gerviev und Yannick Nezet-Seguin als Chefdirigenten spielte, von seinem Vater betreut.

Er besuchte die Hochschule für Musik und Tanz für talentierte junge Musiker am Konservatorium Rotterdam und gewann zahlreiche Preise bei Wettbewerben für junge Musiker in den Niederlanden. Im Alter von siebzehn Jahren begann er unter der Leitung von Chris und Hans Leenders, Richard Jansen und Danny van de Wal am Konservatorium Rotterdam eine breite Palette von Schlaginstrumenten zu erlernen. Während der Jahre in Rotterdam trat Bart dem Nationalen Jugendorchester der Niederlande bei, in dem er seine ersten Erfahrungen als Pauker sammelte. Nachdem er von 2008 bis 2012 als Pauker im Gustav Mahler Jugend Orchester tätig war, arbeitet Bart nun seit 2017 als Perkussion-Tutor im selben Orchester. Er unterrichtete nicht nur Mitglieder des Gustav Mahler Jugend Orchesters, sondern auch an den spanischen und deutschen Jugendorchestern.

Nachdem er 2009 in die Orchestral Percussion Class von David Searcy und Michael Quinn an der Civica Scuola di Musica Claudio Abbado in Mailand aufgenommen wurde, konzentrierte sich sein Studium hauptsächlich auf das Paukenspiel.

Ende der 2010er Jahren begann in München ein neues Kapitel an der Hochschule für Musik und Theater mit Raymond Curfs als Professor mit den Schwerpunkten auf Probespielen und Solorepertoires für Pauken. Während seines Studiums in München wurde er an die Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter Chefdirigent Mariss Jansons aufgenommen. Während dieser Zeit verbrachte er zwei weitere Jahre mit seinem Mentor Raymond Curfs, durch den er die Schönheit des Orchesterspiels zu schätzen lernte.

Im Alter von 26 Jahren gewann Bart als Student sein erstes Probespiel als Solopauker im Opernhaus La Monnaie in Brüssel. Schon bald darauf gewann er das Probespiel für die Position des Solopauker im Orchester der Deutschen Oper Berlin mit Donald Runnicles als Generalmusikdirektor.

Neben seiner Tätigkeit in Berlin ist er auch Solopauker in der European Philharmonic of Switzerland, in der ehemalige und gegenwärtige Mitglieder des Gustav Mahler Jugendorchesters jährlich beim Festival Septembre Musicale in Montreux mit renommierten Dirigenten wie Charles Dutoit, Gergely Madaras und Lorenzo Viotti zusammenspielen.

Auftritte mit zeitgenössischen Komponisten wie Wolfgang Rihm, Maurizio Kagel, Sofia Gubaidulina oder Krzysztof Penderecki prägten Barts Vision vom modernen klassischen Repertoire.

Mit dem World Orchestra for Peace spielte Bart am 11. November 2018 das Unesco Concert for Peace zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs.

Bart Jansen Serie

FILZ SERIE

FLANELL SERIE

HOLZ SERIE

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.